Da immer mehr Kunden die Installation von Dämmstoffen für ihre Wohnungen und Unternehmen beantragen, sind Bauunternehmer zunehmend daran interessiert, mehr über die Anwendung von Sprühschaum zu erfahren. Viele haben die Vorteile von Sprühschaumisolierung bei kaltem Wetter erkannt, als die eisigen Temperaturen einsetzten, was zu Anrufen bei Bauunternehmern führte, die herausfinden mussten, wie sie ihr Schaumprodukt bei Temperaturen, die für seinen Betrieb und seine Lagerung nicht förderlich sind, pflegen können.

Wenn Sie einen Anstieg der Kundenanfragen nach Sprühschaumisolierung feststellen, suchen Sie vielleicht nach einigen Tipps zur Anwendung von Sprühschaum bei kaltem Wetter und zur Erhaltung des Produkts in seinem optimalen und effektiven Zustand. Wenn Sie die notwendigen Maßnahmen nicht ergreifen, könnte dies zu kostspieligen Produktverlusten und Zeitverlusten führen, während Sie nach einer Alternativlösung suchen.

Kann man Sprühschaum bei kaltem Wetter auftragen?

Wenn die Umgebungs-, Material- oder Untergrundtemperaturen zu niedrig sind, steigt der Sprühschaum nicht auf oder verbindet sich nicht ausreichend mit dem Untergrund, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Die Erwärmung des Materials auf die im SDS des Herstellers angegebenen Temperaturen ist für eine ordnungsgemäße Anwendung unerlässlich. Wird der Schaum selbst vor der Anwendung nicht bei den richtigen Temperaturen gelagert, ist seine Viskosität geringer und das Produkt kann den beabsichtigten Zweck nicht mehr erfüllen.

Zu niedrige Temperaturen bei der Verarbeitung führen dazu, dass sich das Material ablöst und der Sprühschaum verschwendet wird oder seine Wirksamkeit verliert.

Kaltes Wetter ist zwar nicht ideal für die erfolgreiche Anwendung von Sprühschaum, aber Projekte müssen bei kaltem Wetter nicht eingestellt werden. Beim Auftragen von Sprühschaum bei kaltem Wetter ist es wichtig, dass bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um die Temperatur des Schaums und des Untergrunds aufrechtzuerhalten.

Welche Art von Materialien sollte ich für Sprühschaum bei kaltem Wetter verwenden?

Der ideale Sprühschaum für die Verwendung bei kaltem Wetter ist geschlossenzelliger Schaumstoff. Während offenzelliger
Schaumstoff eine gute Wahl ist, weil er durch seine Ausdehnung viele schwer zugängliche Ecken und Ritzen ausfüllen kann – und so die Wände effektiv wärme- und sogar schalldicht macht -, ist er weniger gut für die Unbilden der Kälte geeignet. Das bedeutet, dass es sehr viel mehr Arbeit und Mühe erfordert, offenzellige Schaumstoffe auf der idealen Temperatur für die Verwendung zu halten, während geschlossenzellige Schaumstoffe leichter in Kaltwetterbindungen formuliert werden können und niedrigeren Temperaturen standhalten.

Wie kann ich meinen Sprühschaum am besten erwärmen?

Fass-Heizungen

Im Allgemeinen müssen die Trommeltemperaturen das Material durchschnittlich zwischen 70 und 80 Grad Fahrenheit halten, damit das Produkt stabil und für den optimalen Einsatz bereit ist. Das Sicherheitsdatenblatt des Materialherstellers kann genauere Angaben zu den erforderlichen Temperaturen liefern.
Um das Beste aus dem Sprühschaum bei kaltem Wetter herauszuholen, kann das Material selbst mit Fassheizern erwärmt werden. Ein Fassheizer kann das Material im Inneren des Fasses auf einer konstanten Temperatur halten und so sicherstellen, dass es an jeder Stelle erwärmt wird. Ein 55-Gallonen-Fass-Heizgerät kann in Ihrer Anlage vorinstalliert werden und hilft Ihnen, die erforderlichen Temperaturen aufrechtzuerhalten oder zu regulieren, je nachdem, wie viel Wärme das Fass benötigt.

Heizbänder

Bislang wurden Heizbänder von Bauunternehmen eingesetzt, die Schaumstofftemperaturen zu niedrigen Kosten aufrechterhalten wollten. Das Problem bei Heizbändern ist, dass sie nur einen Teil des Fasses beheizen. Das bedeutet, dass sich die Wärme zu sehr auf einen bestimmten Teil des Schaums konzentriert, wodurch ein Teil des Schaums möglicherweise zu heiß wird, während andere Teile zu kalt bleiben. Auch Isoliermatten sind nicht die besten Fassheizungen, da sie es zulassen, dass bestimmte Bereiche kühler bleiben als andere, wobei das Problem des kalten Materials nicht gelöst wird.

Um bei kalter Witterung Sprühschaum aufzutragen und eine gleichmäßige Erwärmung zu gewährleisten, versuchen manche Auftragnehmer, Raumheizungen oder Heizkugeln zu verwenden. Dies sind jedoch keine besonders sicheren oder übermäßig effektiven Methoden. Es gibt andere, effektivere Lösungen für die Fassbeheizung.

Fass-Heizstrahler and Sonstiges

Fass-Heizstrahler sind eine gute Option, wenn es um eine gleichmäßigere Abdeckung von Fässern geht. Sie speichern die Wärme und sorgen dafür, dass sich die Wärme des Schaums gleichmäßig verteilt, wodurch die Möglichkeit kalter Stellen verringert wird. Beheizte Schläuche sind eine ideale Ergänzung zu Fassheizungen – während das Material im Fass warm bleibt, halten beheizte Schläuche die Temperatur des Materials reguliert, bis es die Spritzpistole erreicht.

Natürlich gibt es zusätzliche Lösungen, wie z. B. die Instandhaltung des Spritzschlauchs und das Anheben des Schlauchs und des Fasses von kalten Böden oder Schnee, so dass warme Luft darunter eindringen kann.

Die Verwendung eines Fassheizers zur Erwärmung des Schaums vor Beginn der Arbeit ist unerlässlich, aber auch eine Verlangsamung der Ausstoßmenge an der Düse der Spritzpistole kann den Prozess effizienter gestalten. Wenn Sie einen Schlauch von Ihrer Anlage aus verlegen, sollten Sie ihn nur durch eine kleine Öffnung ziehen, da durch größere Öffnungen leicht Wärme verloren gehen kann.

Wann sollte man nicht sprühen?

Sie sollten nicht mit dem Sprühen von Schaumstoffisolierung bei kaltem Wetter beginnen, sofern der Schaumstoff nicht bei den vom Hersteller empfohlenen Temperaturen gelagert wurde. Es ist auch wichtig, dass Sie keinen zu kalten Untergrund besprühen. Das Besprühen kalter Untergründe führt dazu, dass der Schaum schlecht (oder gar nicht) haftet, sich von der Oberfläche ablöst und somit Material verschwendet wird.

Der offenzellige Sprühschaum sollte nicht den Witterungseinflüssen ausgesetzt werden und ist für die Verwendung in Innenräumen vorgesehen, während der geschlossenzellige Sprühschaum sowohl in Innenräumen als auch im Freien verwendet werden kann.